13.04.2017

Chrisam-Messe 13.04.2017

Kategorie: St. Markus
St. Markus

Messdiener machen sich für Demokratie stark

Rund 800 Messdienerinnen und Messdiener haben am Gründonnerstag mit Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck im Essener Dom die Chrisam-Messe gefeiert. Traditionell sind auch unsere Messdiener aus St. Markus mit einer Gruppe vertreten. Fotos von der Chrisam-Messe finden Sie in der Fotogalerie hier.

Das sich Messdiener für andere engagieren, stellte Bischof Overbeck ins Zentrum seiner Predigt. In der Messe, die der jährliche Messdiener-Treffpunkt im Ruhrbistum ist, schlug er den Bogen zur Sternsingeraktion am Jahresanfang, die in vielen Gemeinden von den Messdienern getragen wird. Hier sei das Engagement für Kinder in Not – aber auch für die Nachbarn, denen die Sternsinger den Haussegen bringen – offensichtlich. Aber auch im Gottesdienst engagierten sich die Messdiener für andere, so Overbeck – schließlich stehen sie am Altar als Vertreter der Gemeinde. Dieser Einsatz für andere „passt gut zum Charakter der Chrisam-Messe“, betonte Overbeck. Denn die Öle, die im Laufe des Gottesdienstes geweiht wurden, seien auch ein Zeichen des Segens für andere: Zum Beispiel für Kranke, für Taufbewerber oder für angehende Priester, die damit gesalbt würden. „Ich danke euch für euren Dienst und hoffe für euch, dass ihr ihn in der Gemeinschaft, in der ihr ihn tut, als Stärkung erfahrt“, rief Overbeck den Jungen und Mädchen zu. Sie mussten sich zum großen Teil in den Gängen der Domkirche einen Platz suchen, weil die Bänke längst nicht ausreichten.

Nach der feierlichen Messe mit flotter Musik ging’s für Messdiener, Priester und Bischof zum traditionellen Gruppenfoto auf die Stufen des Burgplatzes – bevor Bischof Overbeck beim anschließenden Treffen auf dem Domhof noch Dutzende Selfie- und Autogrammwünsche erfüllen durfte. Auch bei dem kleinen Fest ging es spielerisch um Politik: Für Messdiener-Gruppen, die aus den am Domhof versteckten Begriffen rund ums Thema Demokratie das Lösungs-Wort ermittelten, gab’s einen Preis.